Yoga Stile

yogastill verschiedene yogarichtungen werden erklärt.

Welcher Yoga Stil passt zu mir ?

Ich hab das Gefühl manchmal sind es von Woche zu Woche neue Yoga Richtungen /Stile die dazu kommen …
ich werde dir hier einfach mal die bekanntesten vorstellen und probier dich einfach aus bei denen die dein Interesse geweckt haben!

Eines ist sicher ,-Yoga verändert …nicht nur deinen Körper sondern auch deinen Geist !Ich vergleiche es gern mit dem Meer…Yoga kann aufwühlend sein und sehr beruhigend , die Wellen sind manchmal hoch manchmal niedrig ,aber immer faszinierend und immer anders und immer Neu !Das ist Yoga für mich!

ANUSARA
Diese Yoga Richtung existiert erst seit ca 10 Jahren (John Friend, Jahrgang ´59) der jahrelang Yoga nach B.K.S. Iyengar praktizierte. Eine gewisse körperliche Fitness sollte hierbei vorhanden sein, da die Praxis sehr schweisstreibend ist -dennoch wird hier auch Wert auf die Entwicklung der inneren Werte gelegt.

ASHTANGA
Das Hollywood Yoga , na ja …nicht nur …aber Madonna und Sting haben hier ihre ersten Yoga Erfahrungen gemacht und diesen Stil auch ein bisschen berühmter gemacht !
Gründer ist Pattabhi Jois(1915-2009)
Jois legt 6 Sequenzen fest in der Abfolge und wenn der Ahstangi die ersten 2 nach ca 2 Jahren
beherrscht dann Hut ab !
Der Yoga Lehrer wird hier jeden einzelnen betreuen und korrigieren und man sollte auf ihn hören, damit keine Verletzungen entstehen !Auch hier ist eine körperliche Fitness von Vorteil !

BIKRAM (auch als Hot Yoga bekannt !)
Der Gründer Bikram Choudbury( Jahrgang 1946 )gibt hier seine Sequenz von 26Übungen vor die immer die gleichen bleiben und 2 mal wiederholt werden !Dazu wird der Übungsraum auf 38Grad geheizt!Anfänger kämpfen hierbei eventuell mit Kreislaufproblemen, die sich aber legen -hier wird nicht auf Savasana oder Meditation wert gelegt – es gibt eine relativ kurze Schlussentspannung. Der Schüler entspannt anschliessend eher beim duschen und erfrischen nach der sehr schweisstreibenen Stunde !

HATHA -YOGA
Heisst zunächst nichts weiter als Yoga mit Körperübungen!Sehr viele Yoga Lehrer haben hier eine Ausbildung. (BDY)Dieser Yoga Stil ist weniger schweisstreibent(es sei denn es steht dynamisches Hatha Yoga auf dem Stundenplan )Der Lehrer hat seinen eigenen Stil korrigiert hier auch und legt Wert auf die Entspannung nach dem Yoga im Übungsraum!

IYENGAR
Gründer B.K.S.Iyengar (Jahrgang 1918) ist sehr detailverliebt und arbeitet gerne mit diversen Hilfsmittel. Manchmal wird es dadurch auch Möbel-Yoga genannt …
Eventuell sind die Schüler hier auch mal gelangweilt wegen der Versessenheit im Detail der Asanas. Andere wechseln manchmal gern vom Dynamischen in dieses detailverliebte Yoga um es „genauer“ zu wissen und zu erfahren.

JIVAMUKTI
Der Stil kommt aus den Vinyasa -Flow -Yogalinien, und hier darf die Musik nicht fehlen. Lizensiert von Shannon Gannon ehem Tänzerin, Musikerin, und David Life, Künstler und Philosoph.Vielleicht erklärt sich hier der Background das es eine künstlerisch betriebene Suche der Jivamuktis nach einer kraftvollen Heiligkeit ist. Prominentester Schüler ist Sting!

KUNDALINI
Hier kann es anstrengend werden, denn die Bewegungen sind kreisend ,wippend, hüpfend, keuchend.
Sie setzen eine Kraft frei, die vom Becken aus wie eine Schlange das Rückrad hoch steigt. Die Übungen setzen Energien in Schwung die einen staunen lassen !
Der indische Sikh Bhajan(1929-2004)war seinerzeit der einzige lebende Meister des Kundalini.
Viele kundalini Lehrer zeigen ihre Anhängerschaft durch das tragen eines weissen Turbans.

VINI-Yoga
Hier erlebt man Yoga eher als sanfte Version.
Gründer ist T.K.V. Desikachar (Jahrgang 1938)Und dieser sieht die Anwendung von Yoga als Heilmethode. Hier werden Übungen wie Medikamente eingesetzt. Die Übungen gehen synchron mit dem Atem. Zwischen den Übungen wird der Atem beruhigt. Der Stil hat eine beruhigende oder beschwingende Wirkung. Dieser Yogastil kann bis ins hohe Alter praktiziert werden.

 

Ich wünsche Euch viel Spass beim ausprobieren.

Namaste`

Nicole

Nicole Bogs