LtsGoYoga meets Plan International

LtsGoYoga und Plan International = Yoga Fashion meets Charity!

 

Wir, Nicole und Andrea von LtsGoYoga  sind seit vielen Jahren durch eine Kinder Patenschaft mit Plan international verbunden -Nicole in Kambodscha und Andrea in Haiti.

Nun möchten wir diese Verbundenheit mit LtsGoYoga und Euch teilen!

Zu allererst mit einem Bericht in eigener Sache und einem Link wo ihr euch natürlich auch über Plan International informieren könnt.

Mein -Plan International- Erlebnis:

Ich bin ein grosser Asien Fan und schon viele male in Thailand unterwegs gewesen… und irgendwann auch in den Ländern drumherum…

Kambodscha..ein Land welches mit zu den ärmsten der Welt zählt. Ich reiste hin, natürlich auch um Ankor Wat zu besuchen welches einfach unbeschreiblich ist, aber auch um Land und Leute zu erleben.

Ich erlebte grosse Gastfreundschaft und bittere Armut.

Ein Land so wunderschön und mit einer schrecklichen Vergangenheit die erschreckend nah zurückliegt (1970 Bürgerkrieg-dann Sieg der roten Khmer, völlige Isolation von der Aussenwelt und systematisches töten von intellektuellen Einwohnern.)

Ich sah Kinder die betteln oder schwer arbeiten mussten und wo Bildung und medizinische Versorgung alles andere als selbstverständlich ist.

Mein Urlaub ging vorbei, aber mein Eindruck und meine Bestürzung über soviel Armut blieb. Ich wollte etwas tun und kontaktierte Plan International. Die Möglichkeit eine Patenschaft für ein Kind zu übernehmen sprach mich sofort an. Gesagt – getan und schon erhielt ich bald Post mit Foto und Informationen  über “mein Patenkind Pean “!

Ich hörte Skepsis aus meinem Umfeld. „ob es dieses Kind wirklich gibt”?

Ja, dieses Kind gibt es und ich begleite es nun schon seit 9 Jahren und hab es 2 mal bisher besucht.

Pean lebt mit seiner Familie in einer kleinen Provinz 50km von Siem Reap entfernt. Pean hat inzwischen einen kleinen Bruder und eine kleine Schwester bekommen.

Plan International organisierte mit mir den Besuch bei der Familie und machte die Begegnungen zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ich sass mit Peans Familie zusammen bestaunte meine Briefe und Fotos die alle aufgehoben werden, spielte und unterhielt mich mit der ganzen Familie und dem halben Dorf, welches natürlich auch Peans Patin sehen wollte. Der Fahrer und Dolmetscher führte uns noch zu verschiedenen Projekten von Plan International. Brunnen, Kindergärten, Schulen und  Krankenstationen, aber auch das Büro von Plan International wurde uns vorgestellt.

Durch den regelmässigen Briefkontakt mit Peans Familie und den Informationen durch Plan über das Land  /Projekte  ist über die Jahre eine grosse Verbundenheit zu diesem Land und dieser Familie aber auch zur Organisation Plan entstanden.

Ich freu mich jedesmal über Post aus Kambodscha und kann es kaum erwarten mein Patenkind mal wieder zu besuchen.

Wenn du nun auch Interesse hast eine Patenschaft zu übernehmen, kannst du dich hier auf der Plan International Seite informieren.

http://www.plan.de

Liebe Grüsse,

Nicole   LtsGoYoga

 

 

 

Nicole Bogs